Tangonale

Die Tangonale macht 2016 eine kreative Pause. Die ufaFabrik bleibt aber weiterhin ein spannender TangoOrt. Tango-Kultur-Events in der ufaFabrik werden auf der fb-Seite der Tangonale weiterhin angekündigt.

Stage
Tanguero
Schritte
Tango

TANGONALE

Eindrücke von der Tangonale 2015

TANGONALE - Die Idee

Berlin ist neben Buenos Aires die größte Tangometropole der Welt und an drei Tagen im Juli präsentieren sich seit 2011 in der ufaFabrik Berlin Musiker, Schauspieler, Maler, Fotografen, Schriftsteller, Performance-Künstler, Tänzer und Sänger Sie alle zeigen, wie eng und vielschichtig die Beziehungen Berlins zu Argentinien, Buenos Aires und dem Tango sind.
Ein kleiner Markt bietet Produkte und Informationen rund um den Tango. Landesübliche Speisen und Getränke runden jeweils das Programm kulinarisch ab.
Veranstalter der TANGONALE ist die ufaFabrik Berlin. Die Programmgestaltung liegt seit 2011 bei Hans-Henner Becker.
Tango GlobalDie TANGONALE wird vor allem unterstützt von der Senatskanzlei des Landes Berlin und der Argentinischen Botschaft in Deutschland. Die TANGONALE kooperiert mit den Berliner Festival Queertango, mit dem Museo Casa Carlos Gardel in Buenos Aires und dem Buchprojekt Tango Global des Allitera-Verlages.
Informationen zu den Programm sowie Künstlerinnen und Künstlern, die auf den vergangenen Festivals mitgewirkt haben finden sie unter 201120122013, 2014.

be Berlin

Milonga – Stefan legt auf

DJ StefanTANGONALE 2014, ufaFabrik Berlin

Freitag, 18. Juli 2014, 22:00 h bis ca. 24 h.
Milonga "In der Tangozeitmaschine" - Zeitreise von 1905/13 bis heute, Stefan Wutke legt auf.

Tickets nur für die Milonga zum Preis von 6€ sind am 18.7., ab 21:30h an der Abendkasse erhältlich.

Stefan tanzt seit den 80ern und kam 1994 zum Tango. Er liebt den Tanz und ist das musikalische Herz von Pa´Bailar und ist seit vielen Jahren als Tango-DJ in Berlin unterwegs. Mit seinem Mix von klassischen Tangos bis hin zu Non-und Neotangos lockt er jeden auf die Tanzfläche.
Stefan nimmt Euch mit auf eine musikalische Zeitreise. Mit den 19-nuller Jahren beginnend, wird wunderschöne und tanzbare Musik aus jedem Jahrzehnt gespielt, um dann nach etwa 2 Stunden in der tangomusikalischen Gegenwart des frühen 21. Jahrhunderts und in Berlin anzukommen. Eine kleine Zeitachse zeigt an, in welchem Jahrzehnt wir uns jeweils grade befinden. Gern beantwortet er dazu Eure Fragen zur Musik und zu den jeweiligen Epochen...

Kontakt: www.pa-bailar.de
0151 560 75 264
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Drucken E-Mail